Landschaften

Das Anwesen befindet sich in einer Aussichtslage nach Süden Richtung Thyrrhenisches Meer gelegen. Vom Haus aus sieht man die Ebene der Marsiliana, die Argentario Halbinsel und weiter weg die Umrisse der Inseln Giglio und Montecristo. An sehr klaren Tagen und oft bei Sonnenuntergang erkennt man am Horizont die Berge Korsikas.

Umgeben ist das Gut von Kornfeldern und einem jahrhunderte alten Olivenhain, der im Mittelalter den Ordensbrüdern von Vallombrosa gehörte. All dies ist harmonisch eingebettet in die ursprüngliche Natur bestehend aus Eichen, Zypressen, jahrhunderte alten Olivenbäumen, Weinberge und Wälder der macchia mediterranea mit Zerr- und Steineichen, Baumerdbeeren, Ginster und Mastixbäumen.

In der Mitte des Gutes befindet sich ein Teich, dessen Ufer bewohnt ist für Stachelschweine, Rehe, Wildschweine, Schildkröten, Hasen, Dachse, Fasane und viele andere Vogelarten bietet er einen idealen Lebensraum.

Unasphaltierte Strassen und Feldwege durchqueren die Landschaft, fähren bis in die Städtchen Marsiliana, Manciano und Montemerano und bieten die Möglichkeit lange Spaziergänge inmitten einer Natur, reich an Heilkräutern zu geniessen.

paesaggi